Datenvisualisierung

55 Fakten und Statistiken, warum Datenvisualisierung wichtig ist

In diesem Beitrag fassen wir 55 interessante Statistiken zur Datenvisualisierung zusammen, welche die Bedeutung und Wirksamkeit der Datenvisualisierung in der Kommunikation belegen.

Sie werden auch erfahren, warum Sie Infografiken ausprobieren sollten, um Ihre Fähigkeiten zur Datenvisualisierung zu optimieren.

Ganz gleich, ob Sie neu auf dem Gebiet sind oder ob Sie schon seit Jahren dabei sind: Sie werden in diesem Artikel sicher etwas Hilfreiches finden.

Sind Sie bereit?

Wie viele Daten gibt es?

Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung. Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie sich dies auf die Anzahl der Daten auswirkt, die wir täglich erzeugen? Hier sind einige Statistiken zur Datenvisualisierung:

  • Mit rund 4,66 Milliarden aktiven Internetnutzern weltweit (im Vergleich zu nur 2,6 Milliarden im Jahr 2013) werden jeden Tag 2,5 Quintillionen Bytes an Daten erzeugt. (FinanzenOnline)
  • Bis 2025 wird diese Zahl voraussichtlich 181 Zettabyte erreichen. (Statista)
  • Um das in die richtige Perspektive zu rücken, würde das bedeuten, dass die Anzahl der Bytes 40 Mal größer ist als die Anzahl der Sterne im beobachtbaren Universum. (Weltwirtschaftsforum)
die Anzahl der Bytes ist 40-mal größer als die Anzahl der Sterne im beobachtbaren Universum

Und woher kommen all diese Daten?

Facebook-Nutzer posten täglich rund 350 Millionen Fotos, was einer Datenmenge von 4 Petabyte entspricht. (Raconteur)

Um sich die Größenordnung dieser Zahl zu vergegenwärtigen: Die Milchstraßengalaxie beherbergt etwa 200 Milliarden Sterne. Angenommen, jeder einzelne Stern wäre ein einzelnes Byte, dann bräuchten wir 20.000 Milchstraßengalaxien, um die Anzahl der Sterne mit der Anzahl der von Facebook-Nutzern täglich erzeugten Daten abzugleichen.

Außerdem werden auf Twitter täglich 500 Millionen Tweets gesendet und Instagram-Nutzer teilen 95 Millionen Fotos und Videos. (Raconteur)

Wenn Sie sich jemals gefragt haben, wie weit Sie Ihren Social-Media-Feed in einem Jahr gescrollt haben, haben Forscher geschätzt, dass eine durchschnittliche Person in einer Woche die Höhe des Burj Khalifa (d. h. des höchsten Gebäudes der Welt) und in einem Jahr die Höhe des Mount Everest gescrollt hat.

Allein im Jahr 2022 gab es täglich 8,5 Milliarden Suchanfragen bei Google. (Oberlo)

Mehr als 1 Million LinkedIn-Mitglieder veröffentlichen wöchentlich Inhalte und generieren jährlich 280 Milliarden Feed-Updates. (LinkedIn)

All diese Social-Media-Feeds und Internet-Suchen haben das exponentielle Wachstum des digitalen Universums angeheizt und es sieht nicht so aus, als würde sich dies in naher Zukunft ändern.

Die Frage ist, wie Sie mit der immensen Menge an Informationen, die auf Sie zukommen, Schritt halten können.

Neben der Verringerung des Rauschens selbst benötigen Sie eine Methode, um Daten und Informationen effektiv zu sehen und zu verarbeiten.

Und da kommt die Datenvisualisierung gerade recht.

Was ist Datenvisualisierung?

Datenvisualisierung ist die grafische Darstellung von Daten durch visuelle Elemente wie Diagramme, Grafiken, Karten oder Zeitleisten.

In der Welt der Big Data ist die Datenvisualisierung unverzichtbar, um riesige Mengen an Informationen zu analysieren und datengestützte Entscheidungen zu treffen.

Das menschliche Gehirn entschlüsselt Informationen anhand von Mustern. Forscher fanden heraus, dass das menschliche Gehirn ständig versucht, Muster in unserer Umgebung zu erkennen, weil dies das Lernen erleichtert.

Datenvisualisierung hilft Ihnen, Informationen aufzuschlüsseln, zu verarbeiten und in einem visuellen Kontext zu präsentieren. Auf diese Weise braucht das Gehirn weniger Zeit und Mühe, um die Informationen zu verdauen, als bei der Analyse von Daten in Tabellenform.

Sie haben es vielleicht nicht bemerkt, aber ich habe Ihnen im vorherigen Abschnitt dieses Beitrags ein Beispiel dafür gegeben, wie dies in der Praxis funktioniert.

Als ich über die Datenmenge sprach, die von Facebook-Nutzern jeden Tag erzeugt wird, bat ich Sie, die Milchstraßengalaxie zu visualisieren, und erwähnte, dass die Datenmenge 20.000 Milchstraßengalaxien entspricht.

Auf diese Weise erleichtert die Datenvisualisierung die Verarbeitung dieser Informationen.

Die Wirksamkeit der Datenvisualisierung

Forschungen von Robert Horn von der Stanford University zeigen die Vorteile der Verwendung visueller Hilfsmittel zur Unterstützung der verbalen Kommunikation:

  • 64% der Teilnehmer trafen nach Präsentationen, die eine Übersichtskarte verwendeten, sofort eine Entscheidung.
  • Die Verwendung visueller Sprache erhöht nachweislich die Effektivität und Effizienz von Besprechungen und führt zu 24% kürzeren Besprechungen.
  • Bei Gruppen, die visuelle Sprache verwenden, wurde eine um 21% höhere Konsensrate erzielt als bei Gruppen, die keine visuellen Mittel verwendeten.
  • Kombinierte verbale und visuelle Kommunikation erhöht die Glaubwürdigkeit und die Beeinflussungsrate auf 43% im Vergleich zu 17%, wenn nur verbale Kommunikation verwendet wird.

Eine Studie hat ergeben, dass in Unternehmen, die visuelle Datenermittlungstools verwenden, 48% der Manager die benötigten Informationen ohne die Hilfe von IT-Mitarbeitern finden können. 74% der Unternehmen, die eine visuelle Datenerfassung nutzen, geben ihren Managern die Möglichkeit, bei Bedarf Entscheidungen zu treffen. (Aberdeen Group)

Unternehmen mit den fortschrittlichsten Analysefunktionen übertreffen ihre Konkurrenten aus folgenden Gründen:

  • Doppelte so hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie im obersten Quartil der finanziellen Performance innerhalb ihrer Branche liegen
  • Fünfmal so hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie Entscheidungen viel schneller treffen als andere Marktteilnehmer
  • Dreimal so hohe Wahrscheinlichkeit, dass Entscheidungen wie beabsichtigt ausgeführt werden
  • Doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie Daten sehr häufig für ihre Entscheidungen nutzen

Für Fachleute ist es äußerst wertvoll, Einblicke in das Kundenverhalten, die Effizienz der Lieferkette und viele andere Aspekte der Unternehmensleistung zu gewinnen.

Eine gut strukturierte Datenvisualisierung verkürzt die Zeit, die benötigt wird, um Informationen aufzunehmen, Trends oder Ausreißer aufzudecken und befähigt die Entscheidungsträger, datengestützte Entscheidungen zu treffen.

Daten visualisieren wie ein Profi

Sie benötigen eine Infografik, ein interaktives Dashboard oder einen Bericht? Mit Piktochart erhalten Sie eine professionelle Datenvisualisierung, ohne Ihr Datenteam einzubeziehen.

Erstellen Sie ein kostenloses Piktochart-Konto

Darstellung der Daten in der Wirtschaft

Datenvisualisierung im Marketing

Digitales Marketing und Kundenerfahrung

Datengestützte Entscheidungen sind in der heutigen Welt ein wesentliches Element des digitalen Marketings.

Mit Hilfe von Analyse- und Tracking-Tools wie Google Analytics, Optimizely, Google Tag Manager oder Mixpanel sind Unternehmen in der Lage, immer mehr Daten über Verbraucherprofile und deren Verhalten zu sammeln.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, diese Daten ordnungsgemäß zu visualisieren und sie in verwertbare Erkenntnisse umzuwandeln, um die Marketingstrategie zu steuern.

Eine Grafik von Google Trends zeigt, wie die Korrelationen zwischen „digitalem Marketing“ und „Datenvisualisierung“ weiter zunehmen.

Die Google-Trends-Grafik zeigt, dass die Korrelation zwischen Online-Marketing und Datenvisualisierung zunimmt

Hier sind nur einige Beispiele für Fragen, die sich mit Hilfe von Daten leicht beantworten lassen:

  • Steigt oder fällt der Traffic auf meiner Website?
  • Welches sind meine umsatzstärksten Landing Pages?
  • Woher kommen meine Besucher?
  • Welche Webseiten auf unserer Website erhalten den meisten Traffic?
  • Welche organischen Schlüsselwörter ranken besser in Suchmaschinen?

Marketing-Experten können die Antworten erhalten, indem sie ihre Rohdaten auf den jeweiligen Plattformen durchforsten. Dies kann jedoch zeitaufwendig sein und lässt Raum für Fehler. Deshalb erweist sich die Datenvisualisierung als so hilfreich, um schnelle Einblicke in die Performance von Marketingkampagnen und Wachstumsexperimenten zu gewinnen.

  • Derzeit nutzen 86% der im Bereich Digital Experience tätigen Unternehmen herkömmliche Webanalysen, während 84% Feedback zu Kundeninteraktionen über Online-Umfragen und Formulare sammeln. Etwas mehr als die Hälfte (56%) beziehen auch A/B-Tests in ihr digitales Erlebniskonzept ein. (Content Square)
  • 42% der Befragten nutzen bereits Heatmaps, um das Verhalten auf ihren Web- und Mobilseiten zu analysieren, während weitere 21% planen, diese Technologie in den nächsten 1-2 Jahren einzuführen. 29% verfolgen das Verhalten auch durch Sitzungswiederholungen. (Content Square)

Die Verwendung von Datenvisualisierungstools und -taktiken nimmt weiter zu und gewinnt bei Vermarktern an Bedeutung. Die Datenvisualisierung ermöglicht es ihnen, ihren Kunden das beste digitale Erlebnis zu bieten, potenzialstarke Kunden anzuziehen und der Konkurrenz voraus zu sein.

Analyse von Daten aus sozialen Medien

  • Social Media hat eine 100% höhere Lead-to-Close-Rate als Outbound-Marketing. (HubSpot)
  • 84% der B2B-Vermarkter nutzen soziale Medien in irgendeiner Form. (HubSpot)
  • 79% der Videovermarkter nutzen Facebook als Videomarketingkanal. (HubSpot)

Die Datenvisualisierung ist für Marketing-Experten von entscheidender Bedeutung, um ein tieferes Verständnis für ihre Social-Media-Daten zu erhalten. Vermarkter können Daten aus sozialen Medien für sich nutzen:

  • Segmentierung des Publikums: Mithilfe von Analysen können Vermarkter ihr Publikum auf der Grundlage demografischer Parameter segmentieren.
  • Lead-Generierung: Durch die Analyse von Social-Media-Daten können Vermarkter ein genaues Modell zur Lead-Generierung entwickeln, das sich um die Aktivitäten der Nutzer auf ihren Social-Media-Profilen dreht.
  • Vertriebsarbeit: Vertriebsmitarbeiter können Erkenntnisse aus den sozialen Medien für personalisierte Gespräche und Verkaufsansprachen nutzen.
  • Engagement für Inhalte: Vermarkter können ihre Daten nutzen, um zu beurteilen, welche Social-Media-Plattformen und welche Art von Inhalten am besten für Ihr Publikum geeignet sind.

Generierung von Marketinginhalten

  • Die meistgelesene Online-Story der Washington Post ist eine visualisierte Story. (Poynter)
  • Der meistbesuchte Inhalt des New York Times Magazine im Jahr 2013 war eine interaktive Dialektkarte. (New York Times)
  • In der Anfangsphase ihrer Buyer Journey geben 81% der B2B-Einkäufer an, dass sie Listenartikel mögen, 72% Infografiken, 66% Blogs und 62% Videos.
  • In der mittleren Phase ihrer Kaufentscheidung wollen 50% Bewertungen, 49% Untersuchungen und Berichte und 46% Fallstudien sehen.
  • Fallstudien (35%), Berichte Dritter (31%) und Bewertungen (18%) werden in der Spätphase bevorzugt. (Demand Gen Report 2021 Content Preferences Survey Report)

Die Einbindung von Diagrammen und visualisierten Daten erhöht das Engagement der Verbraucher und verleiht dem Inhalt Glaubwürdigkeit, was wesentlich zum Aufbau von Vertrauen zwischen Kunden und Marke beiträgt.

Datenvisualisierung im Vertrieb

CRM-Daten visualisieren

  • Durch den Einsatz eines CRM-Tools konnte ein Unternehmen die Lead-Generierung verdreifachen, jedem Benutzer etwa vier Stunden pro Woche durch die wegfallende Dateneingabe und die Zeit für die Suche nach Datensätzen ersparen und die Einstellung eines Mitarbeiters für die Geschäftsentwicklung vermeiden. Das Unternehmen implementierte die Software, richtete das System innerhalb einer Woche ein und erzielte einen ROI von 998%. (Salesforce)
  • Die Vertriebsproduktivität wird um bis zu 44% gesteigert, indem die Leistung des Teams anhand wichtiger. Leistungsindikatoren in Echtzeit mit benutzerdefinierten Berichten und Dashboards überwacht wird.
  • 53% der leistungsstärksten Vertriebsmitarbeiter haben ein höheres Vertrauen in ihre CRM-Daten als ihre Konkurrenten. (HubSpot)

Da immer mehr Unternehmen CRM-Tools einsetzen, wird die Visualisierung von Daten zu einer unverzichtbaren Fähigkeit für Vertriebstalente. CRM-Tools ermöglichen es ihren Nutzern heutzutage, Datenvisualisierungen zu erstellen, die fast sofort aktualisiert werden, sobald neue Daten hinzukommen. Natürlich ist die Datenvisualisierung tief in die Vertriebsaufgaben integriert, um die Produktivität zu steigern und die Grundlage für ihre Entscheidungen zu bilden.

Zusammenarbeit mit dem Marketing und anderen Teams

  • 87% der Vertriebs- und Marketingleiter sind der Meinung, dass die Zusammenarbeit zwischen Vertrieb und Marketing ein entscheidendes Geschäftswachstum ermöglicht. (HubSpot)
  • Die Ausrichtung von Vertrieb und Marketing kann zu einer Steigerung des Umsatzwachstums um 32% im Jahresvergleich führen. Die Ausrichtung von Vertrieb und Marketing kann zu einer Steigerung des Marketingumsatzes um 208% führen. (Marketo)
neuer Einkaufstrichter

Die Datenvisualisierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Datenintegration in der heutigen Zeit, in der das Vertriebsteam eng mit dem Marketingteam zusammenarbeitet. Während die Vertriebsteams beispielsweise CRM-Tools wie Salesforce nutzen können, können die Marketingdaten aus Quellen wie HubSpot und anderen Alternativen stammen, was zu einer großen Datenmenge führt, die über viele Kanäle gesammelt wird.

„Die neue Realität ist, dass Vertrieb und Marketing kontinuierlich und zunehmend integriert sind. Das Marketing muss mehr über den Vertrieb wissen, der Vertrieb muss mehr über das Marketing wissen, und wir alle müssen mehr über unsere Kunden wissen“, so Jill Rowley auf Salesforce.

Datenvisualisierungstools schaffen eine gemeinsame Plattform, die die Datenergebnisse aus Vertriebs- und Marketingaktivitäten integriert. Und da die Daten visuell dargestellt werden, können die kombinierten Vertriebs- und Marketingaktivitäten schnell analysiert und in durchdachte Strategien zum Aufbau von Kundenbeziehungen umgesetzt werden.

Datenvisualisierung von Statistiken im Gesundheitswesen

Große Gesundheitsdaten und Forschung

  • Der Prognose zufolge wird der Big-Data-Markt im Gesundheitswesen bis 2022 eine Marktbewertung von 34,27 Milliarden US-Dollar erreichen. (WGR)
  • Rund 80% der wichtigen Akteure im Gesundheitsmarkt haben in Big Data Analytics und künstliche Intelligenz investiert – getrieben von der Notwendigkeit, das Geschäft umzugestalten, den Wettbewerb auf dem Markt zu gewinnen, die Agilität zu verbessern und die Ausgaben zu senken. (WGR)

Um diese riesigen Datenmengen zu bewältigen, verwenden Wissenschaftler und Forscher visuelle Darstellungen, um einen mehrdimensionalen Raum für die Organisation von Daten zu schaffen und Verbindungen zwischen verschiedenen relevanten Daten aufzuzeigen.

Zitat Bang Wong, Kreativdirektor des Broad Institute des MIT. „Durch die grafische Darstellung der Daten können wir die zugrunde liegende Struktur der Daten erkennen, die man sonst bei der Betrachtung einer Tabelle nicht sehen würde“.

Digitalisierung im Krankenhaus und im öffentlichen Gesundheitswesen

Die Forscher fanden auch Zusammenhänge bei der Verwendung visueller Darstellungen, um das Lesen und Verstehen von Artikeln zu verbessern, den Lesern eine zusätzliche Datendarstellung zu bieten und die Datenanalyse der Autoren in der qualitativen Forschung hervorzuheben.

  • Bis 2015 sahen 80% der Krankenhäuser Datenanalytik und Systemmanagement als die am meisten benötigten Fähigkeiten für Kandidaten auf der Führungsebene.
  • Im Jahr 2017 war die EHR-Einführungsrate in Krankenhäusern in den Vereinigten Staaten nahezu perfekt: 96% der Krankenhäuser verfügten über ein staatlich geprüftes und zertifiziertes EHR-Programm – eineneunfache Steigerung seit 2008. (NCBI)
  • Und bis 2019 glauben 72% der Öffentlichkeit, dass ihre Ärzte ihre Versorgung besser koordinieren werden, wenn sie EMR (Electronic Medical Records) einführen, was zu einer verbesserten Gesamtqualität der Versorgung im Land führt – USA.(KFF)
  • Die Verwendung eines Dashboards zur Visualisierung von Daten aus elektronischen Krankenakten führte allein im ersten Jahr zu einer Verringerung des Zeitaufwands für die Datenanalyse um 65%. (Marry Ann Liebert, Inc.)

Jedes Krankenhaus nutzt heute Lösungen zur Datenvisualisierung, um seine internen Prozesse zu verwalten – von der Erstellung von Patientenprofilen wie der Pflege der Patientenakte, der Durchführung von Zufriedenheitsumfragen, der Ablage von Beschwerderegistern bis hin zur Kapazitätsplanung und vielem mehr.

Es gibt einige Gründe, warum Krankenhäuser und Ärzte die Visualisierung für hilfreich halten:

  • Die Visualisierung trägt manchmal zur Vermeidung von Diagnosefehlern bei, indem sie menschliche Fehler in einem risikoreicheren Umfeld ausschließt und eine Schutzschicht für die Patientensicherheit durch das Dashboard einrichtet, d. h. elektronische Gesundheitsakten und elektronische Krankenakten zur Verfolgung und Überwachung der Gesundheitsdaten der Patienten.
  • Es trägt zur Senkung der Betriebskosten bei, indem es dem Arzt, dem Pflegepersonal und der Verwaltung an Ort und Stelle genauere Informationen mit verständlichen Werten liefert.
  • Da Zeit in der Gesundheitsbranche ein entscheidender Faktor ist, trägt die Visualisierung dazu bei, die Reaktionszeit zu verkürzen, indem sie Echtzeit-Metriken und Aktualisierungen wichtigerer Informationen ermöglicht. Die Verwendung biometrischer Daten ermöglicht es medizinischen Fachkräften, die Aktivität des Patienten in Echtzeit abzubilden und so bei der Verfolgung und Heilung bestimmter Gesundheitsprobleme zu helfen.

Datenvisualisierung im HR-Bereich

Talententscheidungen auf der Grundlage von People Analytics

  • Mit der neuen datengesteuerten Strategie sieht Dropbox Verbesserungen bei der Talentvielfalt, indem es bis zu 42% unterrepräsentierte Gruppen von allen Neueinstellungen im Jahr einstellt. (SHRM)
  • Die Untersuchung ergab, dass Daten und Algorithmen die Vorhersage der Arbeitsleistung um 50% verbessern können, was zu produktiveren Einstellungen führt. (APA)
  • Der Retention Report des 2020 Work Institute zeigt, dass mehr als 75% der Mitarbeiter, die gekündigt haben, hätten gehalten werden können, und dass die Kosten für freiwillige Fluktuation im letzten Jahr 630 Milliarden Dollar überstiegen. Aber mit Hilfe von Daten lassen sich Kündigungen 17-mal genauer vorhersagen (und verhindern) als durch Vermutungen oder Intuition allein. (Visier)
  • Der Bericht zeigt, dass die Zahl der Personalfachleute mit Datenanalysekenntnissen in den letzten fünf Jahren um 242% gestiegen ist. (LinkedIn Talent Solutions)
  • 73% der befragten Talente geben an, dass People Analytics in den nächsten fünf Jahren eine wichtige Priorität für ihr Unternehmen sein wird. (LinkedIn Talent Solutions)
  • Laut einer Umfrage unter 7000 Talentexperten weltweit sagen durchschnittlich 85%, dass People Analytics für die Gestaltung der Zukunft von HR und Recruiting „sehr wichtig“ sein wird. (LinkedIn Talent Solutions)
Infografik mit Datenpunkten und Big-Data-Visualisierungsstatistiken über die Auswirkungen von Big-Data-Visualisierung in der HR-Branche

People Analytics haben die Art und Weise revolutioniert, wie Personalabteilungen und Unternehmen Talententscheidungen treffen. Unternehmen nutzen People Analytics, um die Leistung ihrer Mitarbeiter zu messen, Qualifikationsdefizite zu ermitteln, berufliche Kompetenzen zu bestimmen, Fluchtrisiken zu erkennen, um die Mitarbeiterbindung zu verbessern und eine strategische Personalplanung vorzunehmen.

Experten sagen für die kommenden Jahre einen Anstieg der Arbeitslosenquote voraus. Indem sie die Trends im Auge behalten und ihre Einstellungspraktiken entsprechend anpassen, können Fachkräfte herausragende Talente einstellen und an sich binden.

Und jetzt, da Daten für alle zugänglich sind, ist das Verständnis und die Nutzung von Analysen zu einer unverzichtbaren Fähigkeit in der Personalabteilung geworden.

Tools zur Datenvisualisierung

Wir wissen, wie mächtig Daten als Werkzeug sind, aber Datensätze können für viele in einem Unternehmen außerhalb des Business Intelligence- oder Analyseteams wie eine fremde Sprache erscheinen.

Hier kommt die Datenvisualisierung ins Spiel.

Mit Hilfe der Datenvisualisierung kann jeder Fachmann Rohdaten in eine leicht zu interpretierende Form bringen und sie als Grundlage für eine gute Entscheidungsfindung nutzen.

Je nach Bedarf gibt es viele Ansätze für Datenvisualisierungen. Es gibt jedoch einige visuelle Tools, die die meisten der gängigen Datenvisualisierungstechniken abdecken. Dazu gehören:

  • Kreisdiagramme
  • Balkendiagramme
  • Histogramme
  • Gantt-Diagramme
  • Wärmekarten
  • Box-and-Whisker-Diagramme
  • Wasserfalldiagramme
  • Gebietskarten
  • Streudiagramme
  • Infografiken
  • Karten

Hier sind unsere Top 5 leistungsstarken Datenvisualisierungstools, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können:

  1. Tableau
    Tableau ist eines der beliebtesten Datenvisualisierungstools auf dem Markt. Es ist nicht nur relativ einfach zu bedienen, sondern auch unglaublich leistungsfähig. Tableau kann mit Hunderten von Quellen integriert werden, um Daten zu importieren und Dutzende von Visualisierungstypen zu generieren – von Diagrammen bis zu Karten und mehr. Tableau, das zu Salesforce gehört, hat Millionen von Nutzern und Community-Mitgliedern und wird in vielen Unternehmen eingesetzt.
  2. Google Charts
    Wenn Sie mit interaktiven Datenvisualisierungen arbeiten, die für das Internet bestimmt sind, könnte Google Charts das beste Tool für Sie sein. Google Charts kann Daten aus verschiedenen Quellen abrufen – darunter Salesforce, SQL-Datenbanken und Google Sheets – und nutzt die HTML5/SVG-Technologie, um 18 Arten von Diagrammen zu erstellen.
  3. Zoho Analytics
    ZohoAnalytics ist ein Datenvisualisierungstool, das speziell für Fachleute entwickelt wurde, die Business Intelligence visualisieren möchten. Benutzerfreundliche Dashboards werden häufig zur Visualisierung von Vertriebs- und Marketingdaten wie Umsatz, Kosten und Pipelines verwendet.

    Es gibt andere Tools, die ähnlich wie Zoho Analytics funktionieren und auf Vertriebs- und Marketingexperten zugeschnitten sind. HubSpot und Databox sind zwei Beispiele, die beide über leistungsstarke Datenvisualisierungsfunktionen verfügen.
  4. Datawrapper
    Fachleute, die Diagramme, Karten und andere Grafiken für die Online-Nutzung erstellen möchten, können Datawrapper in Betracht ziehen. Ursprünglich war das Tool für Reporter gedacht, die an Nachrichtenbeiträgen arbeiten, aber jeder Fachmann, der für die Verwaltung einer Website verantwortlich ist, kann davon profitieren.

    Datawrapper bietet auch Funktionen für die Zusammenarbeit im Team, und die Integrationen in Slack und Teams sind sehr nützlich, um Ihre Bilder organisationsübergreifend zu teilen.
  5. Piktochart
    Was Piktochart von den anderen Tools unterscheidet, ist, dass jeder damit Infografiken und interaktive Dashboards erstellen kann (siehe Video unten). Piktochart bietet 16 verschiedene Diagramme, die Sie in Ihren Infografiken, Berichten und Dashboards verwenden können. Darüber hinaus bietet das Tool einen Drag-and-Drop-Editor, Hunderte von Vorlagen, Tausende von Symbolen und Millionen von Fotos, die kostenlos genutzt werden können. Die Möglichkeiten von Piktochart sind endlos, weshalb es von Kreativprofis bevorzugt wird.

Infografiken und Datenvisualisierung

Die Datenvisualisierung liegt genau in der Mitte zwischen Analyse und visuellem Storytelling.

Es ist nicht so einfach, ein Diagramm aufzuhübschen, damit es besser aussieht, oder den „Info“-Teil einer Infografik hinzuzufügen.

Effektive Datenvisualisierung ist ein schwieriger Balanceakt zwischen Form und Funktion. Das schlichteste Diagramm könnte zu langweilig sein, um Aufmerksamkeit zu erregen oder eine aussagekräftige Aussage zu treffen. Die beeindruckendste Visualisierung kann völlig versagen, wenn es darum geht, die richtige Botschaft zu vermitteln.

Die Daten und die visuelle Darstellung müssen zusammenpassen, und es ist eine Kunst, großartige Analysen mit großartigem Storytelling zu verbinden.

Eine gute Infografik kann ein wirkungsvolles Kommunikationsinstrument sein. Sie hilft dabei, fundierte Entscheidungen zu treffen, informiert und fördert das Engagement.

Im Folgenden finden Sie einige Statistiken zu Infografiken, die Sie davon überzeugen sollen, dieses visuelle Format sowohl in Ihrer externen als auch in Ihrer internen Kommunikation zu verwenden:

  • 65% der Marken verwenden Infografiken im Marketing. (Xerox)
  • Infografiken können den Website-Traffic um 12% steigern. (One Point)
  • Infografiken sind die viertmeistgenutzte Art des Content-Marketings. (HubSpot)
  • 84% der Menschen, die eine Infografik verwendet haben, halten sie für nützlich. (Infografic World)
  • Infografiken und andere bunte Bilder können den Umsatz um bis zu 80% steigern. (Xerox)
  • Infografiken werden zu 94% häufiger angeschaut als andere statische Inhalte. (Practice Builders)
10 infografische Statistiken und Daten, Datenvisualisierungstools zur Präsentation von Daten

Die Zukunft der Datenvisualisierung

Die Welt der Datenvisualisierung entwickelt sich ständig weiter.

In der Vergangenheit waren fortschrittliche Business Intelligence und Datenvisualisierung so komplex, dass nur Datenwissenschaftler und Analyseexperten sie nutzen konnten.

Heutzutage kann jeder Geschäftsinteressent problemlos große Datenmengen sammeln und analysieren und die Datenvisualisierung nutzen, um schnelle Erkenntnisse über komplexe Trends und Muster zu gewinnen.

In den nächsten Jahren wird die Datenvisualisierung immer leistungsfähiger und für ein nichttechnisches Publikum zugänglicher werden.

Durch den Einsatz interessanter Infografiken oder interaktiver Grafiken macht sich die Datenvisualisierung die neuesten Technologien zunutze, um für jede Art von Publikum noch zugänglicher, ansprechender und aufschlussreicher zu werden.

Hier ein genauerer Blick darauf, wie sich unsere Interaktion mit Datenvisualisierungen in Zukunft verändern wird.

Datenvisualisierung in VR und AR

Desktop-Monitore, mobile Geräte oder Fernsehbildschirme sind nicht die beste Lösung, wenn es um die Visualisierung von Daten in 3D geht.

Hier kommt die virtuelle und erweiterte Realität ins Spiel.

Mit Hilfe der virtuellen Realität (VR) können Sie Daten in einem virtuellen 360-Grad-Raum analysieren und überprüfen. Stellen Sie sich eine Geschäftspräsentation der Zukunft vor. Ohne Ihr Haus zu verlassen, können Sie auf eine VR-simulierte Umgebung zugreifen, in der Sie sich mit anderen Geschäftsführern an einen virtuellen Tisch setzen und eine jährliche Zusammenfassung der Leistung Ihres Unternehmens betrachten.

Laut Alfredo Ruiz, Design Lead bei IBM Watson, „ermöglicht die Visualisierung von Daten in 3D den Nutzern, Trends und Muster zu erkennen, die bei 2D-Visualisierungen nicht sofort sichtbar sind.“

  • Analysten zufolge wird der Marktwert von Augmented Virtual Reality bis 2027 weltweit auf etwa 114,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. (Märkte und Märkte)
  • 86% der Kunden gaben an, dass sie während der Pandemie online eingekauft haben, um Zeit im Autohaus zu sparen, und nannten dies als den wichtigsten Vorteil des virtuellen Autokaufs. Und AR spielte eine wichtige Rolle bei der Art und Weise, wie Verbraucher online einkaufen. (wardsauto.com)
  • Virtualitics hat insgesamt 11,4 Millionen US-Dollar für die Entwicklung seiner Virtualitics Immersive Platform (VIP) aufgebracht, die maschinelles Lernen, Big Data und virtuelle Realität kombiniert. (nanalyze.com)

NatasyaSunarto

Natasya Sunarto

Natasya ist Head of Communication Designer bei Piktochart und Design Mentorin bei ADPList. Sie hat eine Leidenschaft für Design und Führung und teilt aufschlussreiche einseitige Skizzen auf LinkedIn. Folgen Sie Natasya auf LinkedIn.

Möchten Sie an diesen Erfolgsgeschichten teilhaben?

Schließen Sie sich den mehr als 11 Millionen Menschen an, die Piktochart bereits nutzen, um visuelle Geschichten zu erstellen, die im Gedächtnis bleiben.

Ja, ich bin bereit!