Branding

Tipps und Tricks für Ihre Markenpräsentation (Beispiele)

Früher waren „Branding“ und „Markenimage“ Konzepte, die auf große Unternehmen mit hohen Budgets beschränkt waren.

Die meisten kleinen Unternehmen und Existenzgründer dachten, der Aufbau eines Markenbewusstseins bedeute, ein professionelles Logo, vielleicht ein paar Visitenkarten und Briefköpfe zu bekommen und dann mit dem Alltag weiterzumachen.

Können Sie sich überhaupt an diese Zeit erinnern? Diese Zeiten sind längst Geschichte!

Heutzutage sind Branding und der Aufbau eines Markenbewusstseins nicht nur etwas für große Unternehmen.

Auch selbstständige Freiberufler und Berater müssen sich Gedanken darüber machen, wie sie ihren Bekanntheitsgrad und ihre Markenpräsentation durch Marketingmaßnahmen steigern können, um potenzielle Kunden und neue Zielgruppen anzulocken und gleichzeitig für ihr Zielpublikum relevant zu bleiben.

Dies umfasst alles von der Erstellung eines Markenlogos und von Briefköpfen bis hin zum Website-Design, der Förderung relevanter Inhalte und der Aufrechterhaltung einer konsistenten Markenidentität online und offline.

Sie als Schöpfer dieser Unternehmensmarke müssen über die Grundlagen hinaus denken, um Ihre Marke in allem, was Sie tun, hervorzuheben.

Bei der Vorbereitung eines Pitch Decks müssen Sie zum Beispiel das Branding berücksichtigen. Dies wird auch als Markenpräsentation bezeichnet.

Die Präsentation einer Marke geht über die bloße Vorstellung einer Produktidee oder die Präsentation Ihres Unternehmens hinaus.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Fähigkeiten zur Markenpräsentation verbessern und sicherstellen können, dass Ihre Markenpräsentation das tut, was sie tun soll – nämlich Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen, sich von der Konkurrenz abzuheben. Unten finden Sie außerdem Vorlagen und Beispiele für Markenpräsentationen, die den richtigen Eindruck hinterlassen.

Erstellen Sie ein kostenloses Piktochart-Konto, damit Sie die Branding-Präsentationen und -Vorlagen, die wir anbieten, nachverfolgen und ausprobieren können.

Fangen wir an.

Warum Sie darauf achten sollten, Ihre Markenpräsentationen richtig zu gestalten

Eines der gemeinsamen Merkmale von Marken, die den Test der Zeit überdauern, ist eine starke Markenpräsenz.

Was ist Markenpräsenz?

Die Markenpräsenz bezieht sich auf die Sichtbarkeit und den Bekanntheitsgrad einer Marke auf dem Markt. Es ist das Ausmaß, in dem eine Marke bei ihrer Zielgruppe bekannt ist, verstanden und respektiert wird.

Eine starke Markenpräsenz ist unerlässlich, um Kunden zu binden, die Markenbekanntheit zu steigern und das Unternehmenswachstum zu fördern.

Die Markenpräsenz kann durch verschiedene Marketingaktivitäten wie Werbung, soziale Medien, Content Marketing und Öffentlichkeitsarbeit hergestellt werden. Diese Aktivitäten tragen dazu bei, eine konsistente und erkennbare Markenidentität zu schaffen, die es den Kunden erleichtert, sich mit der Marke und ihren Produkten oder Dienstleistungen zu identifizieren.

Zu den Faktoren, die zu einer guten Markenpräsenz beitragen, gehören eine klare Markenbotschaft, ein konsistentes visuelles Branding, positive Kundenerfahrungen und effektive Kommunikationsstrategien.

Marken mit einer starken Präsenz werden oft mit bestimmten Werten und Qualitäten assoziiert, die bei ihrer Zielgruppe Anklang finden.

Insgesamt ist die Markenpräsenz ein entscheidender Aspekt beim Aufbau einer erfolgreichen Marke. Sie trägt dazu bei, den Ruf einer Marke zu stärken, die Kundenbindung zu erhöhen und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Diese Marken (man denke nur an Coca-Cola und Apple) haben sich in ihren Branchen nicht nur wegen ihrer Produkte einen Namen gemacht, sondern auch, weil ihre Markensprache und ihre Persönlichkeit sofort erkennbar sind.

warum Sie Ihre Markenpräsentation richtig gestalten sollten, um eine hohe Markenbekanntheit zu erreichen

Eine solide Markenpräsenz ist ein Schlüsselfaktor, um das Vertrauen der Verbraucher zu fördern, und die Verbraucher wollen von Unternehmen kaufen, denen sie vertrauen. Und je mehr Ihre Kunden von Ihren Produkten und Dienstleistungen halten, desto größer ist ihre Bereitschaft, bei Ihnen zu kaufen.

Screenshot des Streudiagramms des von zahlenden Kunden wahrgenommenen Werts und der Zahlungsbereitschaft


CPV = Vom Kunden wahrgenommener Wert. Je höher das CPV ist, desto größer ist die Zahlungsbereitschaft des Kunden. Quelle

10 Profi-Tipps für Ihre nächste Markenpräsentation

Da Sie nun wissen, wie wichtig es ist, Ihre Marke richtig zu präsentieren, sollten Sie die folgenden Profi-Tipps beachten, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

1. Identifizieren Sie Ihr Präsentationsziel

Sie können die schönste Präsentation haben, aber wenn sie nicht auf einen einzigen, klaren Punkt hinausläuft, dann… was nützt das?

Bevor Sie Ihre Präsentation entwerfen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was sie vermitteln soll.

Wenn Sie beispielsweise einem Kunden Ideen für ein Logo präsentieren, könnten Sie Ihre Präsentation damit beginnen, wie Sie die Marke sehen, und den Kunden durch Ihren Gedankenprozess führen.

Verwenden Sie die Folien, um eine Geschichte darüber zu entwickeln, wie die Farben, Schriftarten, der Stil, die Symbole und das Layout des Logos der Marke helfen, eine dauerhafte Verbindung zu ihren Nutzern aufzubauen. Zeigen Sie die Logoentwürfe, nachdem Sie den Kontext festgelegt haben.

Stellen Sie sich dies wie eine Geschichte mit Anfang, Mitte und Ende vor.

markenbewusstsein mitarbeiterengagement-umfrage-ergebnisse-cover-slide

2. Stimmen Sie Ihre Markenpräsentation mit anderen Branding-Elementen ab

Der Aufbau eines Markenimages ist notwendig, unabhängig davon, ob Sie ein Unternehmen oder ein Einzelkämpfer sind. Ihre Markenpräsentationen müssen auf Ihre Gesamtmarke abgestimmt sein.

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen, steigen die Chancen auf eine bessere Performance erheblich, wenn Sie eine Marke um Ihr Unternehmen herum aufbauen. Tatsächlich sagen 81% der Verbraucher , dass Vertrauen für sie entscheidend ist, bevor sie Produkte einer Marke kaufen.

Was schafft Vertrauen?

Es kommt immer auf Professionalität und Konsequenz an.

Lassen Sie uns diese einzeln untersuchen.

Professionalität

Person A und Person B sind Logodesigner, die jungen Start-ups helfen, ein Logo zu entwerfen und eine vollständige Markenidentität zu entwickeln.

Person A hat nur soziale Profile und eine allgemeine E-Mail-Adresse. Sie haben ihr Portfolio in Google Drive gespeichert und geben diese lange, klobige URL jedes Mal frei, wenn jemand nach ihren bisherigen Arbeiten fragt.

In der Zwischenzeit hat Person B eine Marke für sich aufgebaut. Ihre Website hat ein professionelles Logo, das ihre Person, ihre akademischen und beruflichen Auszeichnungen, ihre bisherige Arbeit und ihre Kundenempfehlungen hervorhebt. Sie verwenden eine professionelle E-Mail-Adresse, und alle ihre sozialen Profile folgen einem ähnlichen Branding wie ihre Website.

Beide Designer können gleich gut sein, aber die Tatsache, dass Person B ihre eigene Markenidentität aufgebaut hat, zeigt, dass sie in der Lage ist, das Gleiche für jemand anderen zu tun.

Konsistenz

Der erste Schritt beim Aufbau einer Marke besteht darin, alle wesentlichen Markenelemente zu schaffen.

Die konsistente Kommunikation dieser Marke über alle Online- und Offline-Plattformen hinweg macht den Unterschied aus.

Wenn Sie z. B. ein professionelles Logo haben, sollten Sie es auf Ihrer Website, in Branding-Videos, auf Visitenkarten, in Ihrer E-Mail-Signatur, in den sozialen Medien, auf Rechnungen, in Markenpräsentationen und auf allen möglichen Kommunikationskanälen hervorheben. Dies trägt auch dazu bei, den Wiedererkennungswert und die Erinnerung an die Marke zu steigern.

Deckblatt der Markenpräsentationsvorlage für Kundenstatusberichte mit Markenpräsentation

Die obige Vorlage für eine Präsentation zur Markenbekanntheit von Piktochart ist sehr vielseitig. Sie können viele Branding-Elemente in Ihre Präsentation einbauen – von der individuellen Gestaltung mit Ihrem Logo bis hin zur Anpassung des Farbschemas der Präsentation an Ihre Markenfarben.

Screenshot zur Änderung von Farbschemata im Piktochart-Präsentationseditor für eine Markenpräsentation und zur Förderung der Markenbekanntheit
wie Sie das Farbschema Ihrer Präsentation in Piktochart ändern können. Probieren Sie es kostenlos aus.

3. Das Beste aus den Emotionen machen

Wenn Sie an Geschäftspräsentationen denken, wird Ihnen direkt langweilig, richtig?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie einen Haufen langweiliger Tabellen und Texte auf einer Folie sehen würden?

Das ist eine rhetorische Frage.

Als Präsentator ist es Ihre Aufgabe, Ihre Markenpräsentation aufzupeppen.

Eine einzigartige, fesselnde Geschichte über ein langweiliges Thema zu erzählen, ist eine Superkraft. Überlegen Sie, wie Sie Ihr Publikum auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnehmen können. Es ist erwiesen, dass Menschen sich an etwas, das Emotionen hervorruft, besser erinnern und sich mehr damit beschäftigen.

Und wie macht man das?

Befolgen Sie diese einfache Formel:

Schmerzpunkte ⇢ Held werden ⇢ Glücklich bis ans Lebensende

einfache Formel für Ihre Markenpräsentation zur Steigerung der Markenbekanntheit und mehr

Beginnen Sie damit, ein grauenhaftes Bild zu zeichnen, das alle Schmerzpunkte Ihrer Zielgruppe hervorhebt. Verwenden Sie die ersten Folien mit negativem und traurigem Bildmaterial. Wenn Ihr Publikum genug bedrückt ist, kommen Sie mit dem Helden (Lösung des Problems).

Ein großartiges Beispiel dafür ist die erste Folie der Präsentation von Velocity Partner in „Das andere C-Wort: Was großartiges Content Marketing ausmacht“.

eine Präsentationsfolie, die über die Probleme und Dienstleistungen informiert und das Markenbewusstsein fördert

Skizzieren Sie Ihre Geschichte, schreiben Sie sie in ein Dokument, und unterteilen Sie sie in Folien. Die Erstellung von Markenpräsentationen, die funktionieren, erfordert eine Strategie.

4. Geizen Sie nicht mit den Folien Ihrer Markenpräsentation

Was glauben Sie, wie kurz die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen ist?

Denken Sie an eine Zahl und reduzieren Sie sie zehnmal.

Wenn Sie auf einer Konferenz sind, hat Ihr Publikum wahrscheinlich schon einige Präsentationen gesehen und ist nicht an Ihren zehn Folien interessiert. Sie denken wahrscheinlich an das Buffet, das auf sie wartet, wenn Sie fertig sind.

Ein hervorragendes Mittel gegen diese schwindende Aufmerksamkeitsspanne ist die Verwendung vieler Folien (entgegen dem weit verbreiteten Rat, so wenig Folien wie möglich zu verwenden).

Anstatt viele Punkte auf einer einzigen Folie zusammenzufassen und zig Minuten lang darüber zu sprechen, sollten Sie mehrere Folien verwenden, um Ihre Ausführungen zu veranschaulichen.

Larry Kim von Wordstream zum Beispiel hat in seiner 30-minütigen Präsentation auf der C3-Konferenz 2017 fast 200 Folien gezeigt.

5. Werden Sie kreativ bei der Gestaltung Ihrer Präsentationsfolien

Ein entscheidender Faktor für fantastische Markenpräsentationen ist die Kreativität, mit der die einzelnen Folien erstellt werden.

Sie können Ihre eigene Note einbringen, indem Sie Effekte, Übergänge, visuelle Elemente, Bilder, Cliparts und vieles mehr in PowerPoint einbinden, solange Sie sich an die Richtlinien Ihrer Marke halten.

kreative Präsentationsvorlage unter Verwendung von Markenfarben im Einklang mit den Markenrichtlinien

Übertreiben Sie es dabei aber nicht. Fügen Sie eine Menge Bilder und Übergänge hinzu, und schon haben Sie ein Durcheinander.

Das Ziel ist es, Spaß zu haben und kreativ zu sein und Wege zu finden, um Ihr Publikum zu involvieren, aber es trotzdem einfach genug zu halten, um es nicht von der Botschaft abzulenken.

Sie haben eine Idee. Wir haben Präsentationsvorlagen, um sie zu visualisieren.

Piktochart ist ein Online-Präsentationsprogramm, mit dem Sie mühelos professionell aussehende Präsentationen mit Ihrem Markenzeichen erstellen können.

Probieren Sie Piktochart kostenlos aus

6. Verwenden Sie nur hochauflösende Bilder

Sie mögen es nicht, ein verpixeltes Bild auf dem Telefon zu sehen. Stellen Sie sich vor, es auf einem 10-fach größeren Bildschirm zu zeigen, wo die Fotos keinen Sinn ergeben.

Vielleicht haben Sie zum Beispiel ein Bild mit einem coolen Einzeiler darauf, aber es ist nicht deutlich genug für das Publikum zu sehen. Was für das Publikum unterhaltsam hätte sein können, hat es nun verwirrt zurückgelassen.

Bilder sind ein fantastisches Mittel, um Ihre Präsentation ansprechender zu gestalten und Ihren Standpunkt zu verdeutlichen.

Ein Foto sagt schließlich mehr als tausend Worte. Ihr Publikum wird sich mit Bildern eher identifizieren als mit reinem Text. Und für jede Idee/jeden Punkt das richtige Bild zu finden, ist wie ein Volltreffer.

Beispiel für eine Präsentationsfolie mit hochauflösendem Bild, das den Markenrichtlinien entspricht und die Markenpersönlichkeit zeigt

Aus diesen Gründen ist es unerlässlich, hochauflösende und relevante Bilder in Ihre Markenpräsentationen einzufügen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um diese Bilder zu beschaffen, und achten Sie darauf, dass sie zu Ihrer allgemeinen Markenbekanntheitsstrategie passen und mit Ihren Markenfarben übereinstimmen.

Glücklicherweise ermöglicht die Integration von Piktochart in Pexels den Zugriff auf eine Bibliothek mit mehr als 3000 hochwertigen Fotos und mehr.

Vorschau auf die Pexels-Bibliothek mit hochwertigen Fotos in Piktochart für Ihre Präsentationen zur Markenbekanntheit
Vorschau der Pexels-Bibliothek – hochwertige Fotos in Piktochart für Ihre Markenpräsentationen

7. Verwenden Sie Humor – aber auf eine gute Art und Weise

Guter Humor kann den Unterschied zwischen einer großartigen und einer denkwürdigen Markenpräsentation ausmachen.

ein Comic über Humor im Marketing mit einfachen Worten

Scheuen Sie sich nicht, Witze und Memes einzubauen, um den Sinn für Humor zu wecken. Sie können sogar in Erwägung ziehen, einige Memes in Ihre Folien einzufügen, solange sie mit Ihren Marketingzielen und Ihrer Markenbekanntheitsstrategie übereinstimmen.

Eine weitere großartige Möglichkeit, mehr Humor einzubringen, ist die Verwendung von Gifs. Vermeiden Sie hier Nischen- oder Nerd-Humor und bleiben Sie bei allgemeinen und bekannten Themen. Diese Formate sind eine gute Möglichkeit, Ihr Publikum zum Lachen zu bringen und Ihre Präsentation unvergesslich zu machen.

Sie können sogar Gifs verwenden, um eine Emotion oder eine Reaktion auf das, was Sie mitgeteilt haben, zu fördern. Im Idealfall sollte er Ihrem Publikum eine Vorstellung davon vermitteln, wie es reagieren soll. Verwenden Sie beispielsweise bei der Weitergabe überraschender Daten vertraute Gifs, um jede wichtige Kennzahl zu vermitteln.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, sie strategisch einzusetzen. Wenn Sie sie häufig verwenden, können sie die Zuhörer vom Wesentlichen ablenken. Das richtige Timing macht einen Witz lustig; das gleiche Prinzip gilt für die Erstellung von Präsentationen.

ein Beispiel für eine humorvolle Präsentationsfolie zur Markenbekanntmachung
eine humorvolle Präsentationsfolie aus einer der Präsentationen von Velocity Partner – Crap: Die Content-Marketing-Flut

8. Denken Sie über die weitere Verwendung Ihrer Präsentation nach

Behalten Sie den Ablauf und den Inhalt Ihrer Präsentation im Auge, wenn sie später weitergegeben werden soll.

Hier ist der Grund dafür: Jede Folie sollte vollständig und umfassend sein, und die Präsentation sollte auch dann Sinn machen, wenn Sie nicht anwesend sind, um zusätzlichen Kontext zu vermitteln. Jede Folie sollte die Marke Ihres großen oder kleinen Unternehmens fördern und bekannt machen.

Die nachstehenden Folien einer Vorlage für eine Präsentation zum Thema Talentmanagement und Personalbeschaffung sind gute Beispiele.

Marketing-Präsentation Folie Abdeckung Markenbewusstsein
marketing stand alone slide 1 für Markenbekanntheit und zur Etablierung eines bekannten Namens
marketing stand alone slide 2 für Markenbekanntheit und Berichtsvorlage

Sie wissen, dass Sie hervorragende Arbeit geleistet haben, wenn jemand Ihre gesamte Markenpräsentation durchgeht und versteht, was Sie zu vermitteln versuchen.

Die Witze, Schaubilder und Hinweise in Ihrer Präsentation sollten so aufgebaut sein, dass dieses Ziel erreicht wird.

9. Jemanden zum Korrekturlesen holen

Selbst wenn Sie der Meinung sind, dass Sie Ihre Markenpräsentation perfekt gestaltet und Ihre Markenrichtlinien eingehalten haben, sollten Sie sie von jemandem Korrektur lesen lassen.

Selbst wenn Sie alle Folien hunderte Male durchgegangen sind, bringen Sie jemanden dazu, es anders zu sehen. Egal, wie selbstbewusst Sie sind, lassen Sie Ihre Präsentation von jemandem Korrektur lesen.

Es gibt nichts Peinlicheres, als in einem Raum voller Menschen zu stehen, eine Präsentation zu halten und einen Rechtschreibfehler zu bemerken. Mist!

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie sprechen fließend Englisch und beherrschen die Sprache sehr gut. Wenn Sie eine Präsentation in den USA halten, wird „colors“ anders geschrieben als in Europa, wo es als „colours“ mit einem „u“ geschrieben wird.

Dieser Fehler wirkt unprofessionell und kann der Grund sein, warum jemand zögert, mit Ihnen und Ihrer Marke Geschäfte zu machen.

Personen, die Korrektur lesen, können immer auf den einen oder anderen Fehler hinweisen, und sie können Ihnen auch ihr Feedback dazu geben, ob Ihre Witze angemessen sind oder nicht, und ob sie Ihrer Geschichte folgen können.

10. Mehrmals proben

Übung macht den Meister! Je mehr Sie proben, desto mehr Lücken und Ungereimtheiten werden Sie finden. Es wird Ihnen auch helfen, Ihre Geschichte zu verstehen und Ihre Zeit besser einzuteilen.

Sie werden in der Lage sein, langweilige Punkte oder überflüssige Informationen zu erkennen, während Sie proben, und es wird Ihnen helfen, Ihre Markenpräsentation auf den Punkt zu bringen.

Sie sind bereit, Ihre Markenpräsentation zu präsentieren

Heutzutage gibt es Tausende von Tools und Ressourcen, die Unternehmen dabei helfen, ihre Marke besser aufzubauen und zu kommunizieren (die meisten davon sind kostenlos). Der Presentation Maker von Piktochart bietet großartige Beispiele für einen schnellen Einstieg in Ihre Markenpräsentation und andere relevante Assets. Testen Sie es kostenlos.

Der Schlüssel zu dieser Aufgabe liegt darin, die richtigen Präsentationen zu finden, um die Markenbekanntheit zu steigern, und sie zu nutzen, um schöne Markenpräsentationen zu entwerfen, die das Geschäft abschließen.

Bereiten Sie sich auf Veränderungen in der Markenwahrnehmung vor

Schließlich sollten Sie bedenken, dass Sie nie die vollständige Kontrolle über die Wahrnehmung Ihres Markenauftritts durch Ihre Interessenten, Verbraucher oder Kunden haben werden.

Die Markenwahrnehmung kann sich im Laufe der Zeit aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ändern, z. B. aufgrund von Veränderungen auf dem Markt, veränderten Kundenpräferenzen und den eigenen Aktionen oder Botschaften der Marke. Hier sind einige Möglichkeiten, wie sich die Markenwahrnehmung ändern kann:

  1. Veränderungen auf dem Markt: Die Wettbewerbslandschaft kann sich schnell verändern, und es können neue Wettbewerber mit neuen Produkten oder Dienstleistungen auftauchen, die den Kunden einen besseren Mehrwert bieten. Wenn sich eine Marke nicht an diese Veränderungen anpasst, kann ihre Wahrnehmung darunter leiden, da die Kunden zur Konkurrenz wechseln.
  2. Änderungen der Kundenpräferenzen: Wenn sich die Vorlieben der Kunden ändern, müssen Marken ihre Produkte, Botschaften und ihre Gesamtstrategie anpassen, um relevant zu bleiben. Eine Marke, die einst für ihre traditionellen Werte bekannt war, muss vielleicht ihr Image aktualisieren, um eine jüngere, vielfältigere Kundschaft anzusprechen.
  3. Markenbotschaften: Auch die Art und Weise, wie eine Marke ihre Botschaft vermittelt, kann die Wahrnehmung beeinflussen. Wenn das Messaging einer Marke inkonsistent wird oder nicht mit ihren Werten oder ihrer Zielgruppe übereinstimmt, kann sie als weniger vertrauenswürdig oder weniger relevant wahrgenommen werden.
  4. Negative Publicity: Negative Publicity oder Skandale können die Wahrnehmung einer Marke erheblich beeinträchtigen. Die Kunden können das Vertrauen in die Marke verlieren oder sie mit negativen Eigenschaften in Verbindung bringen, was schwer zu überwinden ist.
  5. Positive Erfahrungen: Positive Kundenerfahrungen können dazu beitragen, die Wahrnehmung einer Marke zu verbessern. Wenn Kunden gute Erfahrungen mit einer Marke gemacht haben, empfehlen sie sie eher weiter und haben insgesamt eine positive Meinung von der Marke.

Insgesamt kann sich die Markenwahrnehmung im Laufe der Zeit aufgrund einer Reihe von internen und externen Faktoren verändern. Marken müssen sich dieser Veränderungen bewusst sein und Maßnahmen ergreifen, um ihre Strategie und ihr Messaging anzupassen, damit sie auf dem Markt relevant und wettbewerbsfähig bleiben.

Das Wichtigste ist, dass Sie sich bei jeder Interaktion mit Ihrem Publikum von der Verpackung über Broschüren und Ihre FAQ-Seite bis hin zu Ihren Geschäftspräsentationen von Ihrer besten Seite zeigen, um das Markenbewusstsein zu stärken.

Solange Sie Ihre Zielgruppe im Auge behalten und die oben genannten Tipps anwenden, sind Sie auf dem besten Weg zu einer beeindruckenden Markenpräsentation.

Alisha Shibli

Alisha Shibli

Alisha Shibli is the Head of Marketing at LOGO.com, a professional logo maker.

Möchten Sie an diesen Erfolgsgeschichten teilhaben?

Schließen Sie sich den mehr als 11 Millionen Menschen an, die Piktochart bereits nutzen, um visuelle Geschichten zu erstellen, die im Gedächtnis bleiben.

Ja, ich bin bereit!